supraSchwank

supraSchwank

Heizlösungen, Hellstrahler-Systeme

Der supraSchwank gehört zu den Spitzenmodellen unter den Hellstrahlern. Seine außergewöhnlich hohe Energieeffizienz macht ihn wohl zum leistungsfähigsten Industrie Hellstrahler der Welt. Ermöglicht wird dies zum einen durch die Verwendung hochwertiger Materialien, die hauptsächlich dafür sorgen, dass die Wärme durch Infrarotstrahlen gezielt abgegeben werden. Zum anderen durch konstruktive Merkmale wie beispielsweise die Delta-Mischkammer, die die Vorwärmung des Gas-Luft-Gemisches übernimmt.

Wie alle Infrarotstrahler von Schwank moduliert auch der Hellstrahler supraSchwank stufenlos und sorgt damit für einen dem Heizbedarf angepassten Betrieb. Er hat kurze Aufheizzeiten und sorgt [wie alle Schwank Hellstrahler] für eine gleichmäßige und komfortable Wärmeverteilung.

Anwendungsgebiete für supraSchwank

Ihr persönlicher Ansprechpartner:

Kerstin Täsch

Schwank GmbH

Kerstin Täsch
Bremerhavener Straße 43
50735 Köln

+49 [0] 221-7176 215
 k.taesch@schwank.de

Highlights

Der effizienteste Hellstrahler für die Industrie

Effizienz

  • 99,1%* saisonale Energieeffizienz
  • 82,4% Strahlungsfaktor
  • 95,0% Thermischer Wirkungsgrad [bez. auf den Heizwert Hi]
  • serienmäßig stufenlos modulierender Hellstrahler
  • keramische Vollisolierung
  • patentierte Delta-Mischkammer zur Vorwärmung des Gas-Luft-Gemischs
  • Kombistrahlung für hohen Strahlungsfaktor

[*Kalkuliert nach Verordnung 2015/1188 der europäischen Kommission am supraSchwank 30/M]

Komfort

  • gleichmäßige und komfortable Wärmeverteilung
  • kurze Aufheizzeiten
  • keine Staubaufwirbelungen oder Zugluft
  • schnelle und einfache Montage

Mehrwert

  • der wohl leistungsfähigste Hellstrahler der Welt
  • hunderttausendfach bewährt
  • 15 Jahre Garantie [gilt in Kombination mit dem Premium GaraPlus Paket]
  • Qualität „Made in Germany“

Produktdetails des supraSchwank

Wirtschaftlich Heizen mit Industrie Hellstrahlern

Alle Merkmale des effizientesten Industrie Hellstrahlers

Pingpong für mehr Effizienz

Vereinfacht kann man sagen: Je heißer ein Körper, desto mehr Infrarotstrahlen gibt er ab. Das ist ein Naturgesetz und die Sonne macht es vor. Der supraSchwank arbeitet genau nach dieser Gesetzmäßigkeit. Zuerst wärmt er innerhalb seiner patentierten Delta-Mischkammer das Gas-Luftgemisch vor und leitet es dann durch die Keramikplatten. An deren Oberfläche entzündet sich das Gemisch. Die Platten erhitzen sich zu einer gleichmäßig, rotglühenden Oberfläche, die ihrerseits dann Infrarotstrahlung abgibt. Ein Strahlungs-Gitter vor den Brennerplatten reflektiert einen Teil der abgegebenen Infrarotstrahlen direkt wieder zurück. Es ergibt sich ein „Pingpong-Effekt“ der Infrarotstrahlung. Damit steigt die Oberflächentemperatur an den Brennerplatten auf eine Temperatur von ca. 950°C.

Die so erzeugte Infrarotstrahlung wird gezielt in den Aufenthaltsbereich gelenkt. Der Reflektor im Hellstrahler erhitzt sich ebenfalls und gibt zusätzlich Infrarotstrahlen ab [ähnlich wie ein Dunkelstrahler]. So erzeugt er – zusammen mit den glühenden Keramikplatten–  die sogenannte Kombistrahlung. Eine Alterungs-resistente Isolierung der Reflektorrückseiten hält die Wärme innerhalb des Gerätes und minimiert so den Wärmeverlust in Richtung Hallendecke.

Downloads

supraSchwank Informationen

Für Anwender und Planer

Hellstrahler in der Industrie mit Top Effizienz

Der supraSchwank setzt den Benchmark bei den modernen Hellstrahler-Heizungen. Stetig weiterentwickelt überzeugt er mit ErP-Spitzenwerten und ist für künftige Anforderungen bestens gerüstet. Erfahren Sie in unseren Downloads alle weiteren Details zu diesem Produkt.

Praxisberichte mit Hellstrahler

Schwank Hallenheizungen und Kühllösungen im Einsatz

Riedhammer Hellstrahler

Riedhammer: Strahlungsheizung ersetzt Energiefresser Warmluft

Das Familienunternehmen Riedhammer schreibt eine einmalige Erfolgsgeschichte: Bereits 1924 gegründet, fertigt das Unternehmen bis heute erfolgreich Brennöfen für die Industrie. Weltweit zählt Riedhammer zu den führenden Herstellern von Industrieofen-Anlagen für alle Arten der Keramik, für Wert- und Schadstoffe und für Brennaggregate zur Herstellung von Kunstkohle.

Bosch Rexroth

Bosch Rexroth: Heizen unter härtesten Bedinungen

Die Bosch-Rexroth AG ist dafür bekannt, sämtliche hochpräzise Antriebs- und Steuerungstechnologien anbieten zu können – die komplette Palette an Hydraulik, Pneumatik, Elektronik und Mechanik. Antriebs- und Steuerungslösungen von Rexroth füllen Frühstücksmarmelade ab und sorgen für den Druck der Tageszeitung.

Mini Pressings Plant

BMW: Bedeutende Energieeinsparungen und CO2 Reduzierungen

Das Stahl-Presswerk in Swindon wurde Anfang der 50er Jahre errichtet. Im Laufe der Zeit wurde aus dem Traditionsbetrieb die Swindon Pressings Limited, die im Jahr 2000 im Zuge der Übernahme von Rover ein Werk der BMW Group wurde. Heute werden hier in Swindon die Karosserieteile für den Mini produziert, bevor sie in Oxford endmontiert werden.

Entsorga Biogas

ENTSORGA: CO2-neutrales Heizen mit Biogas-Infrarotstrahlern

Die ENTSORGA Entsorgungsgesellschaft Nfg m.b.H. in Tainach, Österreich betreibt seit 1987 in Partnerschaft mit dem regionalen Abfallwirtschaftsverband eine Abfalldeponie und einen Recyclinghof für die Stadtgemeinde Völkermarkt. Die ENTSORGA ist Tochter der Abfall Service AG, dem größten Entsorgungsunternehmen Österreichs.

Referenzanlage

Sie würden sich eine Anlage gerne anschauen?

Jetzt persönlich beraten lassen!

Schwank GmbH

Kerstin Täsch
Bremerhavener Straße 43
50735 Köln

+49 [0] 221-7176 215
 k.taesch@schwank.de

Unsere Auszeichnungen

Worauf wir stolz sind

Die Welt Top 100
Signet-Top-100-
Best of German Mittelstand
Industriepreis 2017
Weltmarkt Führer
Großer Preis des Mittelstands
test

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Die Daten werden zur Optimierung unserer Webseite und zu Online-Marketingzwecken sowie statistischer Auswertung erhoben. Klicken Sie auf „OK”, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.