Amazon: Kühlen im Sommer und Energiesparen im Winter

Schwank Praxisbericht

Amazon setzt auf Schwank HVLS-Ventilatoren und Dunkelstrahler

Das Projekt

Längst geht es dem weltweit größtem Interneteinzelhändler Amazon nicht mehr nur um Wachstum und Gewinn. Gerade in Deutschland hat die kritische Berichterstattung über hiesige Arbeitsbedingungen den Internetriesen zum Umdenken bewegt.

Teil der neuen Amazon Mission ist es, das Unternehmen für Mitarbeiter:innen, Kund:innen und Regionen nachhaltig zu gestalten. Mit allen Mittel sollen Standorte und Wertschöpfungsketten CO2-neutral werden. Bei weltweit über 2000 Logistikzentren und mehr als 110 Logistikzentren in Deutschland eine echte Herausforderung gerade hinsichtlich der Gebäudetechnik.

Auch das 2019 errichtete Logistikzentrum in Neu-Ulm musste diesen Anforderungen gerecht werden.

Die Aufgabenstellung

Die Planungsrichtlinien an das 3.900 Quadratmeter große Logistikzentrum sind ein Abbild der neuen Nachhaltigkeitsphilosophie. Das komplette Klimakonzept der bis zu 12 Meter hohen Hallen sollte mit maximal möglicher Effizienz realisiert werden.

Vorgabe war, die im Winter entstehenden Temperaturdifferenzen durch Luftschichtungen zwischen Boden und Hallendecke zu vermeiden. In den Sommermonaten sollte dagegen eine natürlich anmutende Luftbewegung in den Arbeitsbereichen geschaffen werden. Ziel dieser definierten Luftbewegung ist die Steigerung des Arbeitskomforts durch Erhöhung des Verdunstungsprinzips auf der Hautoberfläche.

Die Umsetzung

Als energiesparendes Beheizungssystem wählte das Amazon Planerteam Dunkelstrahler. Für die Luftentschichtung und definierte Luftbewegung in den Arbeitsbereichen setzte man auf Schwank HVLS-Ventilatoren (High Volume, Low Speed). Diese sogenannten MonsterFans lassen sich im Gegensatz einer komplexen Lüftungsanlage relativ schnell und preiswert in neue und bestehenden Hallen integrieren. Wie der Name bereits sagt, bewegen HVLS-Ventilatoren bei langsamer Drehzahl große Luftvolumina. Je nach Regelstufe bis zu 783.000 m3/h.

Im Winter dienen die Ventilatoren zur Vermischung der Luftschichten, wobei die ungenutzte Wärme unter der Hallendecke wieder in den Arbeitsbereich zurückgeführt wird (Destratifikation). In den Sommermonaten, wird durch Drehrichtungsänderung eine sanfte, kaum spürbare aber überaus wirksame
Luftbewegung erwirkt. Die Verdunstung auf der Hautoberfläche der Mitarbeiter wirkt wie eine Klimaanlage natürlichen Ursprungs. Das reduziert die Empfindungstemperatur und steigert das Arbeitsklima.

Das Fazit

Neben den Dunkelstrahlern erfüllen gerade die Großventilatoren von Schwank die Anforderungen an das Klimakonzept vollumfänglich. Arbeitskomfort und die Produktivität
der Mitarbeiter steigt dank des natürlichen Kühleffekts gerade in den Sommermonaten erheblich. Die Empfindungstemperatur sinkt um circa 5 °C, was dem Effekt
einer angenehmen Klimaanlage gleichkommt.

Und auch im Winter überzeugen die MonsterFans. Im Vergleich zu baugleichen Hallen ohne den Einsatz von MonsterFans, ergibt sich eine Energieeinsparung von rund 7 %. Übrigens: Bei konventionellen Heizsystemen mit höheren Temperaturdifferenzen zwischen Hallenboden und -decke, lassen sich bis zu 20 % Energiekosten sparen.

Amazon…

…setzt auf Schwank HVLS-Ventilatoren

Jetzt persönlich beraten lassen!

Schwank GmbH

Christoph Rau
Product Manager Climate Systems

+49 (0) 221-7176 293
 c.rau@schwank.de

Zwei Kaltwassersätze von Schwank auf dem Dach einer Halle.

Unsere Auszeichnungen

Worauf wir stolz sind

Auszeichnung Top 100 des deutschen Mittelstands 2010 für Schwank.
Schwank Award Top-Innovator 2018
Auszeichnung Best of German Mittelstand für Schwank.
Auszeichnung Industriepreis Best of 2017 an Schwank.
Auszeichnung Großer Preis des Mittelstandes an Schwank.
Schwank ist unter den Top 100 Unternehmen.
Schwank ist Weltmarktführer 2022 laut WiWo.