Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Gaswärmepumpen

regenerativ, vielseitig und sparsam

Mit Schwank Gaswärmepumpen lässt sich in überaus effizienter Weise heizen und kühlen und dies in nur einem System. Im Vergleich zur elektrisch betriebenen Wärmepumpe übernimmt bei einer Gaswärmepumpe ein Gasmotor den Antrieb des Kältemittel-Prozesses. Die Gaswärmepumpe benötigt zur Erzeugung der Wärme oder Kälte also die Energiequelle „Gas“ anstatt „Strom“. Und daraus resultieren viele Vorteile.

Mögliche Anwendungen für die Temperierung [Heizen und Kühlen] in Gewerbe und Industrie:

Hallen zur Lagerung von temperaturempfindlichen Gütern, z.B. Schokolade, Kosmetik, Gefahrstoffe, pharmazeutische Produkte
Wärme- und Kälteversorgung in Büroräumen, Labor, Forschung und Ausstellung
Temperierung von Gebäuden mit thermischen Prozessen, z.B. beim Einsatz von Maschinen in einer Halle

Produkte

Ihre Vorteile auf einen Blick

Die Vorteile
der Schwank Gaswärmepumpen

  • Niedrigere Energiekosten um ca. 30% – Verwendung der günstigeren Energiequelle Gas
  • Einsparen von zusätzlichen Investitionen – z.B. Trafo-Stationen, keine Spitzenlast- Abdeckung im Heizbetrieb
  • Reduzierung der Betriebszeiten – keine Sonderlaufzeiten für Abtaubetrieb
  • Ein Gerät für zwei Anwendungen – Kühlen und Heizen; sogar gleichzeitig möglich
  • Verringerung von internen Stromnutzern und somit teuren Stromlast-Spitzen – Entlastung des unternehmensinternen Stromnetzes
  • Lange Wartungsintervalle der Gesamtanlage – Verwendung langlebiger Bauteile, erste Wartung nach 10.000 h [entspricht etwa 3-4 Jahre – bei normaler Nutzung]

Eigenschaften

Bei der Erzeugung von Strom entsteht in modernen Gas- oder Kohlekraftwerken ca. 60% Abwärme. Die Abwärme, die beim Gasmotor der Wärmepumpe entsteht, nutzt das Gerät unmittelbar vor Ort. Sie unterstützt entweder den Wärmepumpenprozess oder dient als zusätzliche Wärmequelle, z.B. für die Brauchwasser-Erwärmung.

Gas - die treibende Kraft

Der Unterschied zur elektrischen Wärmepumpe ist, dass ein Gas- und nicht etwa ein strombetriebener Motor den Verdichter des Kältemittelkreislaufs antreibt. Gaswärmepumpen werden weltweit als umweltbewusste und effiziente Lösung für die Temperierung von Gebäuden eingesetzt. Besonders für größere Anschlussleistungen – z. B. in Industrie und Gewerbe – ist diese Technologie äußerst vorteilhaft, denn sie nutzt die günstige Primärenergie Gas.  
Bei unseren Gaswärmepumpen setzen wir mit Panasonic auf einen der führenden Hersteller. 1958 hat das Unternehmen das erste Raumklimagerät für den Hausgebrauch entwickelt und setzt seitdem in seinem Geschäftsbereich „Klima“ auf kontinuierliche Weiterentwicklung. In Sachen Gaswärmepumpen ist Panasonic ein idealer Partner. Das Unternehmen legt bei der Entwicklung seiner Gaswärmepumpen größten Wert auf Effizienz, Zuverlässigkeit und Geräuscharmut. Dank intensiver Qualitätskontrollen erfüllen die Panasonic Heiz- und Kühlsysteme auch die höchsten Anforderungen. Die Gaswärmepumpen von Panasonic zeichnen sich durch ihr hohes Level an Innovativität und Qualität aus. In Kombination mit dem Know How von Schwank in Sachen Heizen und Kühlen großvolumiger Hallenbauten entsteht eine unschlagbare Kombination aus Qualität und Kompetenz.

Warmes Wasser statt Kältemittel

Ein in der Gasmotorwärmepumpe integrierter Wärmetau­scher sorgt dafür, dass Wasserleitungen direkt an die Wärmepumpe angeschlossen werden können. Die Kältemittelverrohrung entfällt so gänzlich.
 

Kältemittel: Anschluss an eine Raumluft-Einheit [RLT]

Alternativ kann die Gasmotorwärmepumpe an eine raumlufttechnische [RLT] Einheit angeschlossen werden. Sie versorgt über Kanalsysteme das Gebäude mit Wärme oder Kälte. Ebenfalls möglich – eine Kombination von Innengeräten und RLT-System.
 

Kältemittel: Direktanschluss von Innengeräten

Direkt an das Kältemittelsystem angeschlossene Innengeräte sorgen für die Wärme- und Kälteverteilung innerhalb der Hallen. Hier werden keine zusätzlichen Wärmetauscher verwendet – das in sich geschlossene System sorgt für die effiziente Temperierung.
 

Kombi: Warmes Wasser und Kältemittel

Optional kann ein zusätzlicher Wärmetauscher in das System integriert werden. So kann beispielsweise ein angrenzendes Büro oder ein Warmwasserbedarf mitbedient werden.
In diesem Bereich finden Sie Produktbroschüren, Technische Informationen und Pressebeiträge über die Gaswärmepumpen-Systeme von Schwank.
Titel
Gaswärmepumpe – Planungshandbuch
1 file(s) 42 Downloads
Gaswärmepumpe 11. Dezember 2018
Gaswärmepumpe – Hybrid System
1 file(s) 32 Downloads
Gaswärmepumpe 11. Dezember 2018
Gaswärmepumpe – Broschüre
1 file(s) 20 Downloads
Gaswärmepumpe 28. November 2018

Anwendungsberichte

Niedrigverbrauch als Schlüsselkriterium

Niedrigverbrauch als Schlüsselkriterium

Die ganzjährigen Anforderungen an das neue Heiz- und Kühlsystem verlangen 18°C bis 25°C Raumtemperatur sowie eine relative Luftfeuchte ... mehr lesen

Heizen und Kühlen mit einem System

Heizen und Kühlen mit einem System

Die 2.000 m² sollten im Sommer auf max. 25°C gehalten werden, im Winter sollte mit dem gleichen System die Halle auf 18°C erwärmt ... mehr lesen

Corporate Blog

Das Neuste auf einen Blick