schwank_anwendungen_logistik

Logistik

Schwank Heizsysteme für Logistikhallen

Das Heizsystem in einer Logistikhalle muss einigen speziellen Herausforderungen gewachsen sein. Dazu gehören häufig geöffnete Tore, hohe Lagerregale sowie unterschiedliche Arbeitsbereiche. Teilweise kommt es auch zu folgender Situation: Ein Teil der eingelagerten Güter benötigt zwar nur ein Minimum an Wärme, aber für den Ein- und Auslagerprozess und im logistischen Konzept „Mann zur Ware“ wird eine Heizung in der Logistik nötig. Fallweise ist das Heizsystem in der Logistikhalle aber auch für die Frostfreihaltung der Sprinkleranlagen gedacht. Komplexer wird es, falls es sich beim Lagergut um oxidationsempfindliche Güter wie beispielsweise Blankstahl handelt. Dann muss das Hallenheizsystem in der Logistikhalle die Kondensatvermeidung garantieren.

Für all das braucht es Erfahrung: Als Marktführer innovativer Infrarot-Technologie [Hellstrahler und Dunkelstrahler] hat Schwank bereits über 30 Mio. m² Logistikfläche energiesparend beheizt. Für unsere Kunden sind ökonomische und ökologische Gründe, Energieeinsparungen sowie geringe laufende Kosten maßgebliche Kriterien.

Schwank Heizsysteme für Logistikhallen machen Folgendes möglich:

  • Beheizung spezieller Wärmezonen in den Be- und Entladebereichen
  • Gewährleistung einer Grundwärme im Lager- und Kommissionierbereich
  • separierte Arbeitsplatzbeheizung ausgewählter Bereiche [Arbeitsinseln]
  • energiesparende Heizung in der Industrie zur Senkung von Betriebskosten
  • Flexibilität in der Geräteanordnung, z.B. bei wechselndem Anforderungsprofi

Die Schwank Heizsysteme für Logistikhallen

Beheizung speziell für Logistikhallen entwickelt

  • Keine Wärmeverluste: Trotz geöffneter Hallentore bleibt im Winter die Halle warm. Da die Wärme in Form von Infrarotstrahlung übertragen wird, also auch der Boden und die Wände die Wärme speichern, geht die Wärme bei häufigen Torbewegungen und Luftzug nicht verloren.
  • Zonenbeheizung: Die Heizung in der Logistik erreicht ein gleichmäßiges Temperaturniveau und eine angenehme Wärme in den verschiedenen Hallenzonen.
  • Keine Staubaufwirbelungen: Im Gegensatz zu konventionellen Heizungen [bei denen große Luftmengen im Raum bewegt werden] kommt es mit Infrarorstrahlern für die Logistik von Schwank zu keinem Verstauben des Lagerguts.
  • Flexibles Heizsystem: Die Schwank Heizungen für die Logistik passen sich räumlichen Änderungen an. Wird im Laufe der Zeit eine Änderung des Logistikkonzepts notwendig [z. B. durch ein sich änderndes Nutzungsprofil], kann das Heizsystem einfach und flexibel angepasst werden.

Fakten zur Heizung für die Logistik

Vergleich zu konventionellen Heizsystemen

  • niedrige Energiekosten – Einsparungen von 30%-50% gegenüber herkömmlichen Systemen
  • niedriger Anschlusswert [Heizleistung], durch effektive Wärmestrahlung
  • CO2-reduzierend
  • niedrige Investitionskosten
  • kein Wärmepolster unter der Hallendecke
  • Teilflächenbeheizung [z.B. im Kommissionierbereich] möglich
  • keine Einschränkung der Lagerfläche durch platzsparende Montage unter der Hallendecke
  • keine Staubaufwirbel
  • niedrige Wartungskosten
  • modulare Anpassung bei Änderung der Nutzung einfach möglich

Vorteile der Schwank Infrarotheizung für Logistikhallen

Heizung für die Logistik – von der Sonne abgeschaut

Da mit Infrarot-Heizungen für die Logistik die Wärme nicht durch die Luft übertragen wird – sondern durch Wärmestrahlung, hat Zugluft durch häufig geöffnete Hallentore nur einen unwesentlichen Einfluss auf das Raumklima. Denn Infrarotstrahler arbeiten nach dem Prinzip der Sonne: Die Wärme wird in Form von elektromagnetischen Wellen übertragen. Wo diese auftreffen, werden sie absorbiert und in Wärme umgewandelt. Infrarotstrahler erwärmen so das im Raum befindliche Lagergut, die Mitarbeiter und den Fußboden. Das ist clever, denn es spart Energie und somit kosten!

Schwank Services für Logistikhallen

Heizung in Logistik als Allround-Lösung

  • Full-Service von Entwurfsplanung, Bauleitung, Montage bis Wartung
  • mindestens 10 Jahre Ersatzteilsicherheit
  • vorausschauende Wartung 4.0 möglich [predictive maintenance]
  • Abklärung behördlicher Abnahmen
  • Einweisung des Nutzers
  • neutraler Heizkostenvergleich
  • ausführliche Anlagendokumentationen für jedes Projekt
  • verständliche Montage- und Bedienungsanleitungen für alle Geräte

Praxisberichte

Schwank Hallenheizungen und Kühllösungen im Einsatz

Magna: Energie sparen mit großem Komfort

Magna: Energie sparen mit großem Komfort

Magna ist einer der weltweit führenden Automobilzulieferer. Das Werk in Genk, Belgien produziert Stoßstangen für verschiedene Automarken und stellt sie „Just-in-Time“ zur Verfügung. Aufgrund von Erweiterungsmaßnahmen wurde das Werk in Genk um eine 6.500 m² Lagerhalle ergänzt. Mit der Errichtung des neuen Logistikzentrums am Standort Genk wurde der Generalunternehmer Liebaert Staalbouw NV beauftragt.

Habacker Holding

Habacker Holding: DNGB Gold für Schwank Heizsystem

Nachhaltiges Bauen ist ein Topthema für zukunftsorientierte Unternehmen die nachhaltiges Wirtschaften in ihren Fokus stellen. Grün denken und Handeln kommt beim Verbraucher ebenso gut an wie bei der eigenen Belegschaft. Mit dem Ziel, nachhaltiges und wirtschaftlich effizientes Bauen noch stärker zu fördern, vergibt die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. [DGNB] Zertifikate. Diese zeichnen umweltschonende, wirtschaftlich effiziente und nutzerfreundliche Gebäude aus.

Dm Hallenheizungen

dm: 26 % Energieeinsparung dank stufenloser Modulation

Die Drogeriemarktkette dm zählt zum beliebtesten Einzelhändler und wurde in der letzten Focus-Studie zudem zum Besten Arbeitgeber Deutschlands im Einzelhandel gewählt. Die klaren kunden- und mitarbeiterorientierten Grundsätze ziehen sich über die komplette Wertschöpfungskette des Unternehmens und machen auch im logistischen Prozess keine Ausnahme.

Daimler Hallenheizung

Daimler: Restwärmenutzung der Superlative

Die Daimler AG hat in Speyer für rund 90 Millionen Euro ein neues Logistikzentrum erstellt, das sogenannte Consolidation Center. Es ist der größte Gebäudekomplex Deutschlands. Mehr als 1 Kilometer misst das Gebäude auf der langen Seite. Aus den 79.000 qm Hallenfläche wird Produktionsmaterial von europäischen Lieferanten gebündelt und auf den weiteren Weg zu den großen Pkw-Auslandswerken von Mercedes-Benz in China, den USA und Südafrika gebracht.

Bilder realisierter Anlagen in Logistik

Schwank Hallenheizungen im Einsatz

Unsere Auszeichnungen

Worauf wir stolz sind

Die Welt Top 100
Signet-Top-100-
Best of German Mittelstand
Industriepreis 2017
Weltmarkt Führer
Großer Preis des Mittelstands
test

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Die Daten werden zur Optimierung unserer Webseite und zu Online-Marketingzwecken sowie statistischer Auswertung erhoben. Klicken Sie auf „OK”, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.