Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Sportstätten

Die Erfahrung hat gezeigt, dass herkömmliche Luftheizungssysteme in Sporthallen einige Faktoren mit sich bringen, die die geforderten Kriterien nicht erfüllen. Sie wirbeln bei großer Geräuschkulisse ständig die Luft um. Und trotzdem entsteht in den hohen Hallen ein Warmluftpolster unter der Decke. Dazu kommen sehr hohe Energiekosten, da u.a. mit einer Warmluftheizung nahezu keine Zonenbeheizung möglich ist. Wird also nur ein Platz belegt, muss trotzdem die ganze Halle teuer beheizt werden.

Die Lösung heißt Gas-Infrarotwärme

Der Effekt einer Infrarotheizung ähnelt der Wirkung von Sonnenstrahlen an kalten Wintertagen: trotz niedriger Lufttemperaturen ist es in der Sonne angenehm warm. Infrarotstrahlen wandeln sich erst beim Auftreffen auf die Haut, die Kleidung und den Boden in Wärme um und erzeugen so Behaglichkeit. Das ermöglicht den Betrieb auf z. B. nur einem Tennisplatz, was viel Energie spart.

Vorteile der Gas-Infrarotheizung

Schnelle Aufheizzeiten
Schon kurz nach dem Einschalten der Geräte wird ein deutliches Wärmeempfinden spürbar. Durch sofortige Betriebsbereitschaft der Infrarotstrahlungsheizung entfallen lange Aufheizphasen. Dies minimiert den Energiebedarf und damit die Energiekosten.

Mehr Komfort
Die Wärme von Gas-Infrarotstrahlern wird in Form von elektromagnetischen Wellen übertragen. Sie durchdringen die Luft, ohne sie aufzuwärmen. So werden Spieler, Zuschauer und der Boden erwärmt. Unter dem Hallendach bleibt es kühl. Das spart Energie und erhöht den Komfort!

Kostenvorteile

  • Geringe Investitionskosten
  • Kein Wärmestau unter dem Dach
  • Niedrigere Lufttemperatur bei großer Behaglichkeit
  • Beheizung eines Spielfeldes möglich
  • Schnelle Aufheizung
  • Niedrige und planbare Servicebeiträge dank Schwank Garantie

Natürlich steht für die Nutzung eines Schwank Heizsystems in Sporthallen auch nützliches Zubehör wie Ballschutzgitter u.ä. zur Verfügung.

Impressionen aus Sportstätten